Alltagsbegleiterinnen im Seniorenzentrum

Jede der sieben Hausgemeinschaften wie auch die Tagespflege besteht aus einer überschaubaren Gruppe von 12 bis 13 Personen, die in einer großen normalen Wohnung (ähnlich einer Großfamilie) zusammenleben. Das Gemeinschaftsleben spielt sich im wohnungsinternen Wohn-/ Ess-/ Kochbereich ab.

Hier ist immer eine Alltagsbegleiterin in Hausfrauen-Funktion über den Tag permanent als Bezugsperson ansprechbar. Sie organisiert den Alltag, bestellt die Lebensmittel, kocht das Essen, wäscht die Oberbekleidung. Die älteren Menschen beteiligen sich – ihren Fähigkeiten und Vorlieben entsprechend – aktiv an den alltäglichen Aktivitäten oder sie sitzen ganz einfach hautnah dabei und nehmen die Bewegungen, Geräusche, Gerüche als wohlvertrautes Leben wahr.

Verpflegung:

In jeder Hausgemeinschaft werden alle Mahlzeiten jeden Tag von der Alltagsbegleiterin frisch zubereitet. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben die Möglichkeit, dabei zu helfen.

Die Aufstellung des Speiseplans erfolgt in einer gemeinsamen Besprechung zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern und der Alltagsbegleiterin. Die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner werden soweit wie möglich berücksichtigt. Es wird darauf geachtet, dass mit dem Speiseplan eine ausgewogene und bedarfsgerechte Ernährung angeboten wird.

Außer der Normalkost wird bei Bedarf Schonkost sowie passierte Kost angeboten und verschiedene Diätwünsche (z.B. bei Allergien) berücksichtigt.

Essen und Trinken ist Lebensqualität. Es ist verbunden mit Geselligkeit und sozialen Kontakten, Abwechslung, Erlebnis und Sinnesanregung. Die Mahlzeiten werden in den Gemeinschaftsräumen der Hausgemeinschaften eingenommen. Es gibt keine Großküche und kein Tablett-System.

Selbstverständlich erhalten die Bewohner im Bedarfsfalle ihr Essen auch auf ihrem Zimmer serviert.

Die Essenszeiten orientieren sich dabei an den häuslichen Gepflogenheiten. Dies bedeutet flexible Essenszeiten für den einzelnen Bewohner: Frühstück in der Regel zwischen 8.00 Uhr und 10.00 Uhr, Mittagessen nicht vor 12.00 Uhr, Kaffeetrinken ca. 15.00 Uhr und das Abendessen nicht vor 18.00 Uhr.

In jeder Hausgemeinschaft ist ein Kühlschrank immer mit einem Sortiment an Speisen und Getränken bestückt. Hier haben die Bewohner jederzeit Zugang.

Getränke stehen zur freien Auswahl im Gemeinschaftsraum für die Bewohner zur Verfügung und können mit auf das Zimmer genommen werden.

Wäscheversorgung

Die Reinigung der persönlichen Bekleidung der Bewohnerinnen und Bewohner fällt in den Aufgabenbereich der Alltagsbegleiterinnen. Die Bekleidung wird gekennzeichnet und in der „Waschküche“ jeder Hausgemeinschaft gewaschen.

Das Zusammenlegen der Wäsche, das Bügeln, Instandsetzungen etc. erfolgen im Gemeinschaftsraum der Hausgemeinschaft. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben die Möglichkeit, sich aktiv an den Arbeiten zu beteiligen.

Ziel ist es, durch eine erhöhte Präsenz von Alltagsbegleiterinnen die Lebensqualität und die Lebenszufriedenheit der Betroffenen durch Zuwendung, Aktivierung, Mobilisation, Beschäftigung, Kommunikation und Alltagshandeln zu verbessern. Die zusätzlichen Angebote fördern den Erhalt von noch vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

IMG 3037 klein IMG 3071 klein         IMG 3072 klein

IMG 3306 klein

Unser Team der Alltagsbegleiter

Stellenangebote

DRK Seniorenzentrum Dillenburg

Hindenburgstr. 20
35684 Dillenburg - Frohnhausen
Telefon: 02771 / 264 89 - 0

Unsere Öffnungszeiten
Mo. – Fr. 08:00  – 16:00 Uhr
(und nach Absprache)